Buchtipps

Hier werden alte Beiträge archiviert

Beitragvon Psyco » Samstag 5. Juli 2003, 15:46

Esprit hat geschrieben:es spielt auch hier im Rheinland in den 50er bis 60er Jahre


Also 1850/1860, nicht 1950/60 denk ich mal, oder? Weil Proletariat, Klassengelellschaft, Karl Marx und so das war ja um 1850/60 der Fall.
Benutzeravatar
Psyco
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 4
Registriert: Montag 21. April 2003, 06:05

Beitragvon Esprit » Samstag 5. Juli 2003, 18:30

Nee,war schon 1950-1960,naja,Proletarierfamilie ist nicht ganz korrekt,aber die Mutter des Mädchens sagt selbst immer:" Du bisch un blebsch des King von nem Prolet"(Du bist und bleibst das Kind eines Proleten)....
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon Martin65 » Montag 14. Juli 2003, 19:07

wie ohne Becky???? ohne Zaun??


was ist dann mit der Szene beim Ausflug im Berg wo Becky und Tom sich verirren???
mein Comic-Nachrichten-Blog: http://martin-boisen.blog.de/
Mit uns bis zum Ende !
http://www.finix-comics.de/
Benutzeravatar
Martin65
Bücherwurm
 
Beiträge: 241
Registriert: Samstag 10. März 2001, 01:01

Beitragvon Esprit » Montag 28. Juli 2003, 08:39

..."Die Achse des Bösen" von Glenn Meade !!!

Super-Thriller,liest sich extrem schnell im Stil von "Illuminati",man kommt nicht mehr davon los,total spannend und aktuell..

Handlung:

Abu Hasim,der meistgesuchte Terrorist der Welt,plant den entscheidenden Anschlag auf die USA. Er ist im Besitz eines chemischen Kampfstoffes,der alles andere bisher dagewesene in den Schatten stellt..
Die islamischen Terroristen stellen der US-Regierung ein Ultimatum,innerhalb von 7 Tagen ihre Forderungen zu erfüllen,oder sie setzen das Giftgas ein und löschen die Stadt Washington von der Landkarte...

Unbedingt lesen!! Wurde übrigens VOR dem 11.September 2001 geschrieben...
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon Brunzo » Montag 28. Juli 2003, 10:18

Dann hat das Buch wohl dem Herrn Bin Laden die Augen geöffnet :wink:
Ich bremse auch für Hologramme
Benutzeravatar
Brunzo
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 20
Registriert: Montag 28. Oktober 2002, 17:00

Beitragvon Esprit » Montag 28. Juli 2003, 11:47

Brunzo hat geschrieben:Dann hat das Buch wohl dem Herrn Bin Laden die Augen geöffnet :wink:


Könnte man fast meinen :? In dem Buch ist es auch die Al Quaida,die den Anschlag plant und deren Oberhaupt wird zwar als fanatisch und Eiskalt beschrieben,aber manche anderen Terroristen kommen sympatisch rüber,jeder hat ne eigene Geschichte und Gründe,warum er zum Terrorist wurde,und die Israelis kommen sehr schlecht rüber,das FBI und der CIA fast machtlos....Also es ist kein Buch,wo nur wieder die Allmacht der USA dargestellt wird ,im Gegenteil,es wird von beiden Seiten beleuchtet...
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Wer hat grad welches Buch gekauft?

Beitragvon Esprit » Mittwoch 30. Juli 2003, 16:47

Hab gedacht,man könnte ja mal nen Thread eröffnen,wo man seine neuesten Buchkäufe reinschreiben kann,fänd ich auch mal ganz interessant,welche Bücher grad am meisten gekauft werden....

Ich hab heut z.B. ein Super-Schnäppchen gemacht,nämlich 3 Klassiker in einem Band,gebunden für 9 Euro,und zwar "Der Exorzist","Das Omen" und "Rosemaries Baby"...
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon Brunzo » Mittwoch 30. Juli 2003, 17:28

Also, ich hab vor 2 Tagen Das Omen gekauft und heute Kurt Cobains Tagebücher, das Cahier d`activites 4 (Französisch Lernheft), Dreifach von Ken Follett (für meinen Bruder zum Geburtstag) und Morgend Kinder wird´s was geben von James Patterson (auch für meinen Bruder zum Geburtstag).
Ich bremse auch für Hologramme
Benutzeravatar
Brunzo
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 20
Registriert: Montag 28. Oktober 2002, 17:00

Beitragvon stephy » Mittwoch 30. Juli 2003, 17:38

Die letzten Bücher, die ich gekauft habe:

- "Große, kleine Schwester" von Peter Härtling
- "Der Tod in Venedig" von Thomas Mann
- "Seelenarbeit" von Martin Walser
... die gleich tot in Ohnmacht fällt
Benutzeravatar
stephy
Literaturkritiker
 
Beiträge: 1040
Registriert: Montag 26. Februar 2001, 01:01
Wohnort: Nürtingen

Beitragvon aubrey » Mittwoch 30. Juli 2003, 17:56

meine letzten errungenschaften:

King "Der Buick"
Pamela Marcantel "Johanna von Orleans"

und den zweiten Teil des Lady Oscar Mangas
Bild
Benutzeravatar
aubrey
Bücherwurm
 
Beiträge: 127
Registriert: Freitag 20. April 2001, 00:01
Wohnort: Land unter

Beitragvon igor » Mittwoch 30. Juli 2003, 18:05

Bild
Benutzeravatar
igor
Bücherfreund
 
Beiträge: 78
Registriert: Donnerstag 31. August 2000, 00:01
Wohnort: Köln

Beitragvon Coco » Freitag 1. August 2003, 11:29

Ich hätte da noch Petra Hammesfahr im Regal stehen. "Die Sünderin" fand ich äusserst spannend. Hab' leider noch nicht mehr von ihr gefunden, gibt's aber bestimmt. Ist ein Krimi, der's echt in sich hat.

Muss ich doch glatt korrigieren: Steht natürlich nicht im Regal, da unsere Bibliothek noch nicht fertig ist. Aber das Buch gibt's auf alle Fälle und dümpelt, wie all die anderen, in einem Karton rum :D
Tschüssi
Coco :silly:

Don't dream it, be it!
Benutzeravatar
Coco
Mistress of BookOla
 
Beiträge: 107
Registriert: Samstag 14. April 2001, 00:01
Wohnort: Pfeddersheim

Beitragvon stephy » Samstag 2. August 2003, 18:25

Meine neueste Errungenschaft: "Das verborgene Wort" von Ulla Hahn.
Bei der Handlung mußte (!!!!) ich einfach zugreifen... :)

Esprit: Hast Du es nicht mal empfohlen?
... die gleich tot in Ohnmacht fällt
Benutzeravatar
stephy
Literaturkritiker
 
Beiträge: 1040
Registriert: Montag 26. Februar 2001, 01:01
Wohnort: Nürtingen

Beitragvon Esprit » Sonntag 3. August 2003, 18:30

stephy hat geschrieben:Meine neueste Errungenschaft: "Das verborgene Wort" von Ulla Hahn.
Bei der Handlung mußte (!!!!) ich einfach zugreifen... :)

Esprit: Hast Du es nicht mal empfohlen?


Ja,Stephy,das Buch ist echt gut,und du als Schwäbin dürftest ja auch keine Probleme mit dem Dialektlesen haben. :lol: .. Da bin ich ich ja mal gespannt,wies dir gefällt. :-P
"Der Wahnsinn ist ein Land, in das nicht jeder Zutritt hat. Man muss ihn sich verdienen."
(aus"Die grauen Seelen" von Philippe Claudel)
Benutzeravatar
Esprit
Moderatorin
 
Beiträge: 740
Registriert: Freitag 21. Juni 2002, 00:01
Wohnort: Iffezheim (liegt gut im Rennen)

Beitragvon stephy » Sonntag 3. August 2003, 19:12

Na, das ist ja nicht schwäbisch, Esprit. Da hab ich schon meine Probleme damit... ;)
... die gleich tot in Ohnmacht fällt
Benutzeravatar
stephy
Literaturkritiker
 
Beiträge: 1040
Registriert: Montag 26. Februar 2001, 01:01
Wohnort: Nürtingen

VorherigeNächste

Zurück zu Archiv

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron