"Mitternachtsgrauen" Teil 1

Das Buch der Hobbyautoren

Moderator: Laurin

"Mitternachtsgrauen" Teil 1

Beitragvon Payam » Donnerstag 13. November 2003, 18:24

Ein bißchen Träumen:

Wie fändet ihr's eigentlich wenn die Hobbyautoren mal ein Buch herausbringen würden. Sowas wie ein Sammelwerk der besten Kurzgeschichten.
kurzgeschichten.de hat's ja vorgemacht. Da gäbe es natürlich einiges zu überlegen:
1. Wer entscheidet, welche Geschichten reinkommen und welche nicht. Eventl. durch eine Abstimmung? Oder soll doch jemand aussenstehender (professioneller) beurteilen, was Potenzial hat.
2. Das ganze müßte lektoriert werden, damit keine Rechtschreib-/Zeichensetzungsfehler mehr drin sind.
3. Wie machen wir Werbung dafür?
4. Wo wird das ganze verkauft?
5. Wie wird es finanziert?
Ich finde schon, daß wir genügend Material zusammenstellen könnten. Und wenns ein Flop wird, haben einige wenigstens die Ehre auf einem Buchcover zu stehen... :?
Benutzeravatar
Payam
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 49
Registriert: Donnerstag 13. März 2003, 15:02
Wohnort: Offenbach

Beitragvon Meat » Freitag 14. November 2003, 14:03

Wär natürlich toll sowas, aber ich bin ziemlich sicher, dass das nicht geht.
Man müsste bei ner Buchbinderei anfragen, und das Ergebnis würde lauten, dass es viel zu teuer ist, um finanziert zu werden.
Und ob da nicht irgendwie das Verlagsrecht dagenspricht kann ich auch nicht sagen.
Vertraue Allah, aber binde das Kamel fester an!
Benutzeravatar
Meat
Bücherfreund
 
Beiträge: 79
Registriert: Donnerstag 28. September 2000, 00:01

Beitragvon theklaus » Freitag 14. November 2003, 14:43

Und wie wäre es, wenn man das ganze erst mal als pdf-dokumente auf CD rausbringt?
21 ist nur die Hälfte der Wahrheit!
Benutzeravatar
theklaus
Master of BookOla
 
Beiträge: 198
Registriert: Freitag 28. April 2000, 00:01
Wohnort: Pfeddersheim

Beitragvon böser Wolf » Freitag 14. November 2003, 14:53

...super Idee... :thumbs:
Benutzeravatar
böser Wolf
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 11. November 2003, 18:56
Wohnort: am anderem Ende der DSL Leitung

Beitragvon lachesis » Freitag 14. November 2003, 15:41

... gute Idee, bloß wenn ihr das ganze verkauft, müßt ihr Umsatzsteuer abführen etc....

Aber gibts nicht solche print on demand Services?

Vielleicht taugt das ja was?
mal wieder auf http://www.booklinks.de/ vorbeigeschaut? Jetzt mit mehr als 1000 Büchern
Wir veröffentlichen auch <b>eure</b> Texte!
Benutzeravatar
lachesis
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 22. Mai 2003, 10:53
Wohnort: Kalbach

Beitragvon Payam » Montag 17. November 2003, 17:13

mmhh,
ich würde ja schon mal gerne wissen, wie die das auf Kurzgeschichten.de gemacht haben. Vielleicht haben die eine größere Anhängerschaft und Bekanntheitsgrad.
Als pdf-Dokument ist ja ganz schön, aber dann kann mans ja genauso auf stephen-king.de lesen. Bildschirm bleibt Bildschirm.
Ich hab irgendwo schonmal erwähnt, daß man auf www.bod.de recht günstig ein Buch publizieren kann. Was "günstig" genau bedeutet, weiß ich allerdings nicht. Und wo das ganze dann verkauft wird, weiß ich auch nicht.
Ich merke, ich kenne mich zuwenig aus...
Eins steht trotzdem fest: Potenzial haben die Geschichten auf jeden Fall. Und ein Künstler lebt vom Applaus! :wink:
New, what do you own the world? How do you own disorder, disorder.
Somewhere, between the sacred silence and sleep, disorder, disorder, disorder.
--System of a Down---
Benutzeravatar
Payam
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 49
Registriert: Donnerstag 13. März 2003, 15:02
Wohnort: Offenbach

Beitragvon Gio » Montag 17. November 2003, 17:18

Die Idee ist natürlich nicht schlecht... nur fehlt uns dazu noch jede Menge Info.
Gebe jedem Tag die Chance, der beste Deines Lebens zu werden
Mark Twain

:sweet
Benutzeravatar
Gio
Leseratte
 
Beiträge: 330
Registriert: Samstag 2. März 2002, 01:01
Wohnort: von und zu Bettenhausen

Beitragvon kevin » Montag 17. November 2003, 18:37

Nach meinem Informationen haben die Betreiber von Kg.de aber einen eigenen Verlag gegründet.
Das Leben lehrt mich: Es ist egal woher du kommst, es ist NICHT egal wohin du gehst, auf welcher Seite du dann stehst!

An wen soll ich glauben, wenn nicht an mich selbst? Die Fehler, die ich machte, bad ich selber aus, denn Verlierer sehen anders aus!
Benutzeravatar
kevin
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 39
Registriert: Dienstag 12. Februar 2002, 01:01
Wohnort: Irgendwo in der Mitte unseres bezaubernden Ländchens

Beitragvon das Teufelchen » Montag 17. November 2003, 19:05

*lächz* ja, Buch machen, Buch machen :lach

aber wie ist das eben mit der Selbständigjeit / Scheinselbständigkeit... und dem Finanzamt und und und.... vielleicht kann uns da jemand mit Erfahrung weiterhelfen?
Des Teufelchens neuer Aufenthaltsort:

Fräulein Drache @ home

Facebook
Benutzeravatar
das Teufelchen
Bücherfetischist
 
Beiträge: 587
Registriert: Dienstag 19. März 2002, 01:01
Wohnort: München

Beitragvon kevin » Montag 17. November 2003, 19:20

Und wie soll man das finanzieren, wenn ihr nicht einen freudigen Spender findet? So Zeugs ist wohl sehr schwer an den Mann zu bringen. Selbst wenn sich Geschichten finden würden, die das Niveu von Kings Kgs deutlich übersteigen (was ich mal bezweifle), wird das niemand kaufen.
Das Leben lehrt mich: Es ist egal woher du kommst, es ist NICHT egal wohin du gehst, auf welcher Seite du dann stehst!

An wen soll ich glauben, wenn nicht an mich selbst? Die Fehler, die ich machte, bad ich selber aus, denn Verlierer sehen anders aus!
Benutzeravatar
kevin
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 39
Registriert: Dienstag 12. Februar 2002, 01:01
Wohnort: Irgendwo in der Mitte unseres bezaubernden Ländchens

Beitragvon Holger » Dienstag 18. November 2003, 09:30

Interessant ist das auf jeden Fall.
Leider kenne ich mich allerdings in dem Thema auch nicht aus.
Benutzeravatar
Holger
Supermoderator
 
Beiträge: 458
Registriert: Freitag 14. März 2003, 10:58
Wohnort: Gladbeck, Ruhrgebiet

Beitragvon Louis » Mittwoch 19. November 2003, 18:16

Wären dann ALLE Geschichten in dem Buch, die bis dahin geschrieben wurden, oder würden nur bestimmte ausgewählt werden?

Ist ne klasse Idee! :daumenhoch:
The fiery Tybalt, with his sword prepared!
Benutzeravatar
Louis
Bücherwurm
 
Beiträge: 191
Registriert: Montag 2. Juni 2003, 13:31
Wohnort: NRW, Goch

Beitragvon Holger » Donnerstag 20. November 2003, 09:25

Ich denke, alle Stories würden dann doch den Rahmen sprengen. Wenn es wirklich realisierbar wäre, dann sollte man sich schon gewisse Beschränkungen auferlegen.
Benutzeravatar
Holger
Supermoderator
 
Beiträge: 458
Registriert: Freitag 14. März 2003, 10:58
Wohnort: Gladbeck, Ruhrgebiet

Beitragvon Jake » Freitag 21. November 2003, 12:22

wie wärs mit einer Geschichte pro Hobbyautor? Jeder kann die beste Story der jeweiligen Hobbyautoren wählen und die Siegerstroys kommen rein - wenns dann tatsächlich realisierbar ist.
Jake

"Der Mann in Schwarz floh durch die Wüste, und der Revolvermann folgte ihm."

Bild
DIE HAND GOTTES!
Es gibt andere Welten als diese
Benutzeravatar
Jake
Bücherwurm
 
Beiträge: 184
Registriert: Montag 11. August 2003, 19:22
Wohnort: Mönchengladbach

Beitragvon Louis » Freitag 21. November 2003, 15:11

Gute Idee!
Wäre ja blöd wenn man die besten raussucht und gewisse Leute dann vielleicht keine ihrer Geschichten dabeinehmen dürften.
:D
The fiery Tybalt, with his sword prepared!
Benutzeravatar
Louis
Bücherwurm
 
Beiträge: 191
Registriert: Montag 2. Juni 2003, 13:31
Wohnort: NRW, Goch

Nächste

Zurück zu Mitternachtsgrauen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron