Buch der 1000 Bücher

Zahlen, Daten, Fakten

Moderator: theklaus

Buch der 1000 Bücher

Beitragvon Levia » Samstag 26. Februar 2005, 12:31

Ich überlege, mir das Buchanzuschaffen, allerdings konnte ich bisher nicht so genau herausbekommen, ob es denn wirklich gut und lohnenswert ist.
Vielleicht hat einer von euch das Buch oder zumindest mal einen Blick reingeworfen und kann mir sagen ob das Geld gut angelegt ist.. :P
...but it all ends up in tears...
Benutzeravatar
Levia
Leseratte
 
Beiträge: 485
Registriert: Montag 28. Juni 2004, 16:39
Wohnort: Tampere, Finnland

Beitragvon Twinner » Samstag 26. Februar 2005, 18:09

Hi Levia,
mit deiner Anfrage bringst du mich ganz schön ins grübeln, denn die Beschreibung und Rezension auf amazon liest sich vielversprechend. Ich kannte den Titel bisher nur vom Hörensagen, bin jetzt aber selbst echt neugierig geworden...
Wäre schön, wenn jemand was dazu schreiben könnte :D
Das Schlimme an einer Illusion ist der Schmerz, wenn sie einem als solche bewusst wird.
--------------------------------------------------
www.mitternachtsgrauen.de

meine Homepage
Twinner
Leseratte
 
Beiträge: 347
Registriert: Donnerstag 8. Juli 2004, 21:35
Wohnort: Auerbach

Beitragvon Levia » Samstag 26. Februar 2005, 18:46

mmh, für nen schuß ins blaue ist es dann wohl nen bißchen zu teuer!
...but it all ends up in tears...
Benutzeravatar
Levia
Leseratte
 
Beiträge: 485
Registriert: Montag 28. Juni 2004, 16:39
Wohnort: Tampere, Finnland

Beitragvon Gwenhwyfar » Samstag 26. Februar 2005, 19:03

Ich habe das Buch. :sweet Wünschte es mir zum Geburtstag, doch zu der Zeit (November 2004) war es ausverkauft. Irgendwie bekam meine Mutter den Harenberg dann doch und er lag unter dem Weihnachtsbaum. :P
Mir gefällt Das Buch der 1000 Bücher sehr gut, ist halt ein Lexikon mit den 1000 Büchern der Weltliteratur, die der Autor aus deutscher Sicht am wichtigsten fand. Neben Goethe, Shakespeare und Mann sind auch Bücher von King, Eco und anderen "modernen" Autoren aufgelistet. Zu jedem beschriebenen Werk gibt es eine Kurzbiografie des Autors, die Wirkungs- und Einflußgeschichte sowie oft auch darüber hinaus wie Hinweise auf Verfilmungen, Jugenströme etc.
Wer Literatur liebt, macht keinen Fehler durch den Buchkauf. Es lohnt sich als Nachschlagewerk und auch als Anregung. :thumbs:
...those were the days...der Rest ist sunshine.
Bild
"Mädchen - großer Gott. Sie können einen verrückt machen, wirklich."~H.C.~
Benutzeravatar
Gwenhwyfar
Moderatorin
 
Beiträge: 785
Registriert: Freitag 7. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Levia » Samstag 26. Februar 2005, 19:49

dankeschön liebe gwen.. ich denke ich werd es mir anschaffen..

obwohl ich dadurch wahrscheinlich endlos pleite werde, weil 1. das buch so teuer ist und 2. ich dann alle bücher haben will, die ich interessant find.. :P
...but it all ends up in tears...
Benutzeravatar
Levia
Leseratte
 
Beiträge: 485
Registriert: Montag 28. Juni 2004, 16:39
Wohnort: Tampere, Finnland

Beitragvon Gwenhwyfar » Samstag 26. Februar 2005, 20:10

Oh, nochwas. Beim Lesen vorsichtig sein, in dem Buch gibt es keinen Spoiler-Alarm. :P Joachim Kaiser "verrät" wohl bei jedem Werk in der Inhaltsbeschreibung das Ende - was nicht unbedingt schlimm ist bei Klassikern, da die Handlung der meisten allgemein bekannt ist; aber, wie schon erwähnt, viele Werke des 20. Jahrhunderts wurden ebenfalls miteinbezogen.
...those were the days...der Rest ist sunshine.
Bild
"Mädchen - großer Gott. Sie können einen verrückt machen, wirklich."~H.C.~
Benutzeravatar
Gwenhwyfar
Moderatorin
 
Beiträge: 785
Registriert: Freitag 7. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Sachbücher, Dokumentationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron