Dschungelkind

Interessante Personen

Moderator: theklaus

Beitragvon Schnie » Montag 14. März 2005, 15:14

Ich lese zur Zeit

Dschungelkind

von Sabine Kuegler

hab jetzt ca 2/3 durch. Bis jetzt ein wirklich sehr gutes Buch.
Zuletzt geändert von Schnie am Montag 14. März 2005, 17:15, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Schnie
Administrator
 
Beiträge: 415
Registriert: Samstag 2. September 2000, 00:01
Wohnort: Dorfprozelten und Berlin

Beitragvon Levia » Montag 14. März 2005, 15:34

das hab ich inzwischen durch, es ist echt super!!!
...but it all ends up in tears...
Benutzeravatar
Levia
Leseratte
 
Beiträge: 485
Registriert: Montag 28. Juni 2004, 16:39
Wohnort: Tampere, Finnland

Beitragvon Schnie » Mittwoch 16. März 2005, 09:22

Hab es jetzt auch durch und finde das Buch wirklich sehr gut. Stimmt einen auch irgendwie nachdenklich. Kann ich nur weiterempfehlen.

Schnie :D
Benutzeravatar
Schnie
Administrator
 
Beiträge: 415
Registriert: Samstag 2. September 2000, 00:01
Wohnort: Dorfprozelten und Berlin

Beitragvon Levia » Donnerstag 4. August 2005, 08:51

Auf meiner Zugfahrt nach Köln hab ich im Radio ein Interview mit ihr gehört.. Sie hat so eine süße Stimme mit ihrem kleinen Akzent.. *g*
Sie sagte in dem Interview unter anderem, dass sie alle dachten, in Deutschland würden die Menschen alle zusammenleben und ihre Güter teilen, da sie ja so viel davon hätten.. Dass alle harmonisch zusammensein würden..
Schöne Vorstellung..

Find ihre ganze Geschichte noch immer faszinierend..
...but it all ends up in tears...
Benutzeravatar
Levia
Leseratte
 
Beiträge: 485
Registriert: Montag 28. Juni 2004, 16:39
Wohnort: Tampere, Finnland

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Donnerstag 4. August 2005, 11:10

Das Buch gibt's jetzt in der Stadtbücherei, allerdings steht es noch bei den kostenpflichtigen Bestsellern ... Sobald es im Regal der Normalos ist, will ich es auch mal lesen.
~*~ Der Zauber existiert ... ~* ~
Benutzeravatar
Ginny-Rose_Carter
Moderatorin und Forumsinventar
 
Beiträge: 1149
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2001, 01:01
Wohnort: Köln

Beitragvon jule » Mittwoch 11. Januar 2006, 19:07

Ich habs auch vor einiger Zeit mal gelesen und fands recht gut! Hatt ich auch sehr schnell durchgelesen, weils wirklich sehr spannend is.. Hm das klingt zwar so amazon-rezension mäßig, aber man taucht schon richtig mit ein in diese dschungelwelt find ich!:P
Mir gefällt dieses wechseln von dramatik und abenteuer! kaum vorstellbar, das das ne biografie ist!! (find ich zumindest)

sehr empfehlenswert!!
Bild
Benutzeravatar
jule
Bücherwurm
 
Beiträge: 242
Registriert: Donnerstag 9. Oktober 2003, 19:06
Wohnort: Rheinsberg

Beitragvon jule » Freitag 13. Oktober 2006, 14:47

Kennt schon jemand die Fortsetzung "Ruf des Dschungels" ?

Mir hat das erste ja schon recht gut gefallen, darum überleg ich grad mir das zu kaufen. Ist zwar ziemlich teuer, weils ja neu ist, aber es gibt ja eBay. :P
Bild
Benutzeravatar
jule
Bücherwurm
 
Beiträge: 242
Registriert: Donnerstag 9. Oktober 2003, 19:06
Wohnort: Rheinsberg

Beitragvon Odetta » Donnerstag 12. Juli 2007, 10:13

Vor ein einigen Wochen habe ich Dschungelkind (und gleich darauf Ruf des Dschungels) gelesen, und jetzt erst entdecke ich, dass es einen Thread dazu gibt.
"Dschungelkind" hab ich verschlungen! Sehr berührend und wunderschön erzählt! Sie schafft es ihre Kindheitserinnerungen so zu beschreiben als sei es völlig normal unter so ungewöhnlichen Umständen aufzuwachsen. Am Ende des Buchs ist mir ihre Welt garnicht mehr so fremd vorgekommen!

Die Fortsetzung "Ruf des Dschungel" hat eine Traurigkeit in sich, die ich nicht erwartet habe. Der Zauber ihrer Kinderwelt ist verschwunden. Schrecklich wie sie über ihre Erfahrungen in der neuen (in unserer) Welt erzählt!
Es gibt zwar ein Wiedersehen mit ihrer Fayu-Familie, aber mir fehlte daran etwas.... ihre Erzählungen waren viel nüchterner als noch im 1.Teil. Es war nicht mehr die gleiche bunte, aufregende Welt.
Es war wirklich sehr traurig, mit welchen Problemen und Gefühlen sie hier zu kämpfen hatte, und die ganze Zeit denkt man: Geh zurück! Dann wird alles gut! So wie früher!
Aber als sie dann zurück geht, ist es einfach nicht mehr das selbe.

Dazu kommt noch die schwierige politische Lage zwischen Papua Neuguinea und Indonesien die sie ausführlich beschreibt und der sie viel Aufmerksamkeit schenkt.

Im ganzen eine sehr berührende Geschichte, die mir soviel echter vorkam, als andere Erzählungen dieser Art (zB Die weisse Massai). Aber wer die schönen und naiven Erinnerungen behalten will, sollte das zweite Buch nicht lesen. Sehr ernüchternd. Aber auch sehr bewegend und persönlich!
sehr schöne HP: www.dschungelkind.de
*I have my books - and my poetry to protect me*
Paul Simon & Art Garfunkel
Benutzeravatar
Odetta
Bücherwurm
 
Beiträge: 235
Registriert: Dienstag 16. August 2005, 10:04
Wohnort: Niederösterreich


Zurück zu Biografien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron