Robert Bloch

Zum Gruseln

Moderator: Esprit

Robert Bloch

Beitragvon AQ2 » Samstag 21. Januar 2006, 10:21

Hi,

Habe von ihm Psycho 2 gerade zu Ende gelesen und fand es nicht mal schlecht. An den zweiten Teil kann ich mich als Film gar nicht errinnern, aber die Geschichte war nicht schlecht geschrieben.

Vor Jahren habe ich Psycho 1 gelesen das war genau so spannend und klasse. Von ihm habe ich auch noch "Der Ripper" im Regal stehen das werde ich auch irgendwann mal lesen.

bis bald :lernen:
Wünsche allen Stephen King Fans noch einen schönen Tag.

Aktuelles Buch: Bernhard Werber - Die Ameisen
Benutzeravatar
AQ2
Bücherwurm
 
Beiträge: 248
Registriert: Freitag 12. Juli 2002, 17:29
Wohnort: Creußen

Beitragvon susa » Samstag 21. Januar 2006, 13:48

Hm, ich hab auch mal Psycho gelsen- vor Jahren schon, und das dazu noch in nem massiven Temp- es handelt sich ja doch nur um ein Büchlein.
Ich kann mich an das Buch selbst kaum noch erinnern, nur noch das es sehr einfach war- sowohl stilistisch und auch inhaltlich.
I didn´t ask to be a princess, but if the crown fits... Bild

Ändere die Welt; sie braucht es.
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
susa
Leseratte
 
Beiträge: 474
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2003, 15:34
Wohnort: Wien/Österreich

Beitragvon torsten » Samstag 21. Januar 2006, 15:44

Und genau dieser recht einfache Stil hat mich damals schwer beeinflusst: Kein großes Drumrumrede, keine riesigen Umschreibungen. Schnörkellos und direkt auf den Punkt. Ein echter Musterroman!
Tag und Nacht erreichbar unter 555-Nase!

http://www.xun-online.de/
Benutzeravatar
torsten
Leseratte
 
Beiträge: 319
Registriert: Montag 15. Dezember 2003, 17:26
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Beitragvon susa » Freitag 2. Juni 2006, 08:14

Ich muss für meine Diplomprüfung Psycho und ein weiteres Buch bon Bloch lesen. Hab mich für die "Jack the Ripper" und "Nacht der Schrecken" entschieden, also Kurzgeschichten und Novellen. Und wow, ich würde echt sagen das Bloch mit Psycho sein gesamtes Talent- wenn man es denn so sehen will- verpulvert hat, denn die anderen Storys sind ärgstes Klischee. Er hat ein extremes Faible für unvorhersehbare Enden, das heißt er bemüht jedesmal einen Deus ex macchina oder läßt einach wesentliche Details aus, um den Leser überraschen zu können. Aber die Geschichten sind schon so schlecht, das es fast wieder Spass macht sie zu lesen. :P
I didn´t ask to be a princess, but if the crown fits... Bild

Ändere die Welt; sie braucht es.
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
susa
Leseratte
 
Beiträge: 474
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2003, 15:34
Wohnort: Wien/Österreich

Beitragvon AQ2 » Samstag 24. Mai 2008, 08:19

Habe vor kurzem das Buch von Robert Bloch - Der Ripper zu ende gelesen. Muss sagen war echt nicht schlecht. Nur bischen verwirrend.

[spoiler]Verwirrend fand ich das der Elefantenmensch John Merrick vorgekommen ist. [/spoiler]

Aber das Ende ist überraschend gewesen.

Bis bald :lernen:
Wünsche allen Stephen King Fans noch einen schönen Tag.

Aktuelles Buch: Bernhard Werber - Die Ameisen
Benutzeravatar
AQ2
Bücherwurm
 
Beiträge: 248
Registriert: Freitag 12. Juli 2002, 17:29
Wohnort: Creußen


Zurück zu Horror

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron