Geschichten von Alexander Lehner (Robert_Herold_)

Hier könnt ihr konstruktive Kritik und Lob loswerden

Moderator: Ginny-Rose_Carter

Geschichten von Alexander Lehner (Robert_Herold_)

Beitragvon Robert_Herold_ » Samstag 8. März 2008, 21:52

Hoffe auf Konstruktive und schonungslose Kritik.
Verbesserungsvorschläge sind immer gern gesehen! :lernen: :hallo:
Benutzeravatar
Robert_Herold_
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 14
Registriert: Donnerstag 8. November 2007, 20:27

Beitragvon Nimrod » Sonntag 9. März 2008, 08:36

Das Gute zuerst. Stilistisch hat mir die Geschichte recht gut gefallen. Sie liest sich flüssig und ohne größere Stolpersteine.

Nur leider fand ich die Geschichte an sich völlig unglaubwürdig. Ich weiß zwar nicht, wie ich reagieren würde, wenn meine Frau mich betrogen hätte, aber ich würde bestimmt nicht meinen Sohn und die Kinder des Betrügers in Gefahr bringen, nur um diesen unter Druck zu setzen.

Darüber hinaus nennst Du deine Geschichte "Rush Hour", also wäre wohl etwas mehr Verkehr zu erwarten gewesen. Scheinbar hat der Erzähler ja auch überhaupt kein Problem damit, zu telefonieren ohne großartig auf die Straße zu achten. Irgendwie hatte ich dabei die ganze Zeit eine menschenleere Autobahn vor Augen. 140 ist übrigens nicht sooo schnell für die Autobahn, es sei denn natürlich, Du meintest mph ;)

Letztendlich baust Du überall Großschreibfehler ein und an ein oder zwei Stellen wechselst Du sogar von ich zu er...

Mein Fazit: Nett, aber stark ausbaufähig.

Mit dem weißen Ritter kann ich dann ehrlich gesagt gar nichts anfangen. Manche Stellen reimen sich, andere wieder nicht und den Inhalt finde ich auch ziehmlich verworren...
Benutzeravatar
Nimrod
Leseratte
 
Beiträge: 424
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2005, 01:19
Wohnort: Leixlip, Irland

Beitragvon Holger » Montag 17. März 2008, 09:54

Ich habe die Story auch gelesen und muss Nimrod im Wesentlichen zustimmen. Allerdings sind es mehr als ein bis zwei Stellen, an denen du von der Ichform abweichst und die Geschichte in der 3. Person weiterführst. Auch sind noch allerhand Rechtschreibfehler da, die man leicht hätte ausmerzen können, indem man nicht nur die Rechtschreibprüfung nutzt, sondern die Geschichte nochmals durchliest, nachdem sie fertig ist.
Außerdem ist mir ein kleiner Logikfehler aufgefallen. Wie sollte Tom die Polizei informiert haben, wenn er doch die ganze Zeit über mit Paul telefoniert?

Vom Schreibstil ist die Story allerdings gut, und wenn du sie noch einmal überarbeitest werden die nächsten Kritiken sicherlich besser ausfallen.
Benutzeravatar
Holger
Supermoderator
 
Beiträge: 458
Registriert: Freitag 14. März 2003, 10:58
Wohnort: Gladbeck, Ruhrgebiet

Beitragvon Robert_Herold_ » Montag 17. März 2008, 20:04

Hallo Freunde.
Meine Rechtschreibüberprüfung geht leider im Moment net :merror: sonst hät ich sie schon drüberlaufen lassen. Und wenn ich ehrlich bin, durchgelesen hab ich sie auch nicht :monstereyeroll_lightgreen: hätte ich vllt mal machen sollen.

danke nochmal Für die Kritiken.
Benutzeravatar
Robert_Herold_
Des Lesens mächtig
 
Beiträge: 14
Registriert: Donnerstag 8. November 2007, 20:27


Zurück zu Bewertung unserer Autoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron