Lyman Frank Baum: Der Zauberer von Oz

Für die Junggebliebenen

Moderator: Gwenhwyfar

Lyman Frank Baum: Der Zauberer von Oz

Beitragvon Morgaine le Fay » Dienstag 28. Dezember 2010, 19:15

Ihr Lieben,

voller Entsetzen stelle ich gerade fest, dass es keinen Eintrag zu diesem Klassiker der US-amerikanischen Kinderliteratur gibt. :shocked:

Für alle, die nicht genau wissen, worum es geht, hier eine kurze Zusammenfassung von Amazon:

Amazon hat geschrieben:Ein Wirbelsturm verschlägt Dorothy in das geheimnisvolle Land Oz. Nur der mächtige Zauberer, der über das Land herrscht, kann ihr helfen, zurück nach Hause zu kommen. Auf der Suche nach ihm trifft Dorothy neue Freunde: eine Vogelscheuche, die sich Verstand wünscht, einen Blechmann, der gerne ein Herz hätte und einen furchtsamen Löwen, der unbedingt mutiger sein möchte. Eine abenteuerliche Reise beginnt. Als sie in der Smaragdstadt schließlich auf den Zauberer von Oz treffen, will der ihnen jedoch nur unter einer Bedingung helfen: sie sollen die Böse Hexe des Westens töten …


Ich habe das Buch innerhalb von wenigen Tagen gelesen, weil es toll und spannend geschrieben ist. Die Geschichte und die sprachliche Struktur sind zwar einfach gehalten, aber die Zielgruppe ist ja auch etwas jünger. Besonders die Wünsche der Weggefährten Dorothys fand ich sehr anrührend.

Für Fremdsprachen-Leser: Obwohl die Erzählung 1900 entstand, fand ich das Englisch sehr einfach und verständlich.
Ich lehne Gewalt ab, weil das Gute, das sie zu bewirken scheint, nicht lange anhält; dagegen ist das Schlechte, das sie bewirkt, von Dauer.
[Mahatma Gandhi]
Benutzeravatar
Morgaine le Fay
Bücherwurm
 
Beiträge: 200
Registriert: Samstag 5. Januar 2008, 00:42
Wohnort: Tübingen

Zurück zu Kinder- und Jugendbücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron